Manuelle Therapie


Klassische Massage- Bei der entspannenden Massage wird die Durchblutung gesteigert, der Zellstoffwechsel angeregt, Verspannungen und Verklebungen werden gelöst.Es kommt zu einer körperlichen und physischen Entspannung und Schmerzlinderung.Massage

Manuelle Lymphdrainage- Mit einer speziellen schonenden Massagetechnik wird das Lymphsystem(Teil des Abwehrsystems) angeregt, welches gestaute Zellflüssigkeit z.B. nach einer OP abtransportiert.Sie verhilft dem Hund zu einer enormen Erleicherung und der Heilungsprozess wird beschleunigt.

Dehnungen- Mit dieser Technik werden nach einer Massage die Muskelfaszien verlängert und die Dehnbarkeit der Muskeln, Sehnen und Bänder gesteigert.Der Bewegungsradius wird erhöht.

Passives Bewegen- Das passive Durchbewegen der Gelenke dient dem Erhalt und der Wiedererlangung der Gelenkbeweglichkeit sowie zur Schmerzlinderung. Ebenso wird die Gelenkflüssigkeit angeregt und somit eine bessere Ernährung des Knorperls gewährleistet.

Triggerpunktbehandlung- Myofasziale Triggerpunkte sind kleine tastbare Knötchen im Muskelstrang, welche sehr druckempfindlich sind.TP kommen als Folge von Verletzungen, Überbelastungen und dauerhafter Fehlbelastung.Es kommt zu einer verminderten Durchblutung und der Muskel verkürzt sich, dadurch wird die Bewegung eingeschränkt und Schmerz entsteht.

Narbenbehandlung- Großflächige Naben oder Narben in gelenknähe können schmerzhafte Bewegungseinschränkungen nach sich ziehen und arbeitende Muskulatur einschränken. Durch die Narbenbehandlung wird die Narbe elastischer und das umliegende Gewebe dehnfähiger gemacht.

top