Hundephysiotherapie dient zur...


Hundephysiotherapie dient zur...

  • Prophylaxe- Hat ihr Tier eine chronische Erkrankung, wie z.B. Arthrosen, Lähmungen,Amputationen,....kann  durch die Physiotherapie die Beweglichkeit und Leistungsfähigkeit erhalten oder verbessert werden und die Überbelastung anderer Strukturen vermieden werden.
  • Rehabilitation-nach einer Krankheit wie z.B. einem Bandscheibenvorfall oder einer Operation nach einem Kreuzbandriss. Schmerzen werden gelindert und die Beweglichkeit wird wieder hergestellt.
  • Leistungsteigerung- Auch für gesunde Hunde macht das gezielte Training für Muskulatur und Kondition Sinn.Es steigert die Leistung und beugt Verletzungen und Überbelastungen bei der Arbeit vor.

Einsatzgebiete

  • Probleme der Muskeln, Bänder und Sehnen wie Verspannungen,Zerrungen oder Kreuzbandrisse
  • chronische und akute Erkrankungen des Knochen und des Gelenkapparates wie Arthrosen, Dysplasien oder Frakturen
  • Neurologische Erkrankungen wie Bandscheibenvorfälle oder das Cauda-Equina Kompressionssyndrom
  • Erkrankungen der Wirbelsäule wie Spondylose
  • Narben, Ödeme


!Alarmzeichen!

  • schechtes Aufstehen
  • Springt nicht mehr ins Auto
  • plötzlicher Muskelabbau
  • Gehen beim Kotabsetzen
  • plötzlicher Leistungsabfall
  • ungeklärte Lahmheiten


top